KMS für Server 2012 rekonfiguieren

So, nun kommt auch bei mir der Server 2012 in den Fokus. Besser spät als nie. Immerhin gibt es schon die R2. So gesehen, war die Wartezeit doch ganz gut. Mein KMS läuft auf einem Windows Server 2008 R2 und muss nun ready gemacht werden, damit der Volume-KMS-Key für Server 2012 R2 eingespielt werden kann. Soweit so gut. Die Arbeit oberflächlich betrachtet sieht als so aus, dass man auf dem KMS-Server einen Patch einspielt, damit der neue Key erkannt wird. Danach wird der neue Volume-Key eingestellt und aktiviert. Zuletzt testet man noch mit einem weiteren System, welches „Client“ am KMS-Server ist, ob er sich wie gewohnt oder endlich mal aktivieren kann. Die Arbeit mit dem KMS findet hauptsächlich über die Eingabeaufforderung statt. Wichtigstes Tool ist hier slmgr.vbs. Versucht man den Key ohne Patch einzuspielen, gibt es eine Fehlermeldung.
01-2014-1
In diesem Fall ist die Fehlermeldung recht eindeutig. Allerdings ist dies nicht immer so. Oft gibt es nur eine Hex-Nummer, die man sich mit dem Tool slui.exe übersetzen lassen muss.

Slui.exe 0x2a ErrorCode

Also muss der Patch her. Gesagt getan. Allerdings lies sich der Patch bei mir nicht installieren.
Continue Reading

Homeserver für Professionals?

Nur eine Idee?! Heute bin ich durch ein Gespräch mit einem Gleichgesinnten auf einen Tower-Server aufmerksam geworden. Wir sind irgendwie über das Heimnetz auf sein neues Projekt gekommen. Ein Linux-Profi, der dicke Mengen an Daten sein eigen nennt (irgendwas im 12 TB-Bereich) und viele virtuelle Maschinen beruflich benötigt und vorhält, die ebenfalls auf dem Heimspeicher betrieben werden. Dazu noch das Übliche wie Mailservice, DNS, DHCP und alle anderen Features die Linux so bietet. Das Gerät ist 24×7 daheim als Zentrale online.

Da er, wie ich auch beruflich viel mit Servern zu tun hat, weiß er wo im Ernstfall einzugreifen ist und wie die Dinge laufen. Außerdem möchte er viel selbst installieren und nach der eigenen Auffassung konfiguieren. Auf diesem Wege fielen bei ihm die Geräte von Synology oder Qnap durchs Raster. Viel mehr geht es in Richtung des HP ProLiant ML350e in der achten Generation. Nach anfänglicher Skepsis habe ich mir das Teil etwas genauer angesehen und muss sagen, dass mir die Idee des Profi-Home-Servers durchaus gefällt.
ML350e-1
Continue Reading

SLES – Mount auf NFSv4-Share schlägt fehl

Seit einiger Zeit habe ich mal wieder einen NFS-Server eingerichtet. Diesmal in der Version 4. Nur leider hatte ich das „Problem“, dass der Client den Share nicht als Version 4 einhängen wollte. Dies gehört zum Thema – einfache Lösung, die man nicht unbedingt schnell findet.
Was wurde gemacht? Unter YaST den NFS-Server v4 mit den exports eingerichtet. Einige weitere Konfigurationsmöglichkeiten gibt es bei SLES überings unter /etc/sysconfig/nfs. Continue Reading

Qlogic SCLI für HBA funktioniert nicht mehr unter SLES11SP2

Mit SLES11 SP2 funktioniert die SCLI von Qlogic nicht mehr. Das liegt am Kernel 3.0. Die Libraries passen nicht so recht.

Für die Verwaltung der Qlogic-HBAs (beispielsweise QLE2462) gibt es seit einiger Zeit das SCLI, mit dem man mittels Zahlenmenü jede Menge Dinge erfahren und machen kann. Die letzte, aktuelle Version ist scheinbar nur bis maximal Kernel 2.6 ausgelegt?

# rpm -ivh scli-1.7.3-40.i386.rpm
 Preparing...                ########################################### [100%]
 1:scli                   ########################################### [100%]
 cp: cannot stat `/usr/local/lib/qlogic/lib/ia32/3.0/libqlsdm.so': No such file or directory
 cp: cannot stat `/usr/local/lib/qlogic/lib/ia32/3.0/libHBAAPI.so': No such file or directory
 cp: cannot stat `/usr/local/lib/qlogic/lib/ia32/3.0/libqsw.so': No such file or directory
 cp: cannot stat `/usr/local/lib/qlogic/lib/ia32/3.0/libqswopenssl.so': No such file or directory
 cp: cannot stat `/usr/local/lib/qlogic/lib/ia32/3.0/libqswstubssl.so': No such file or directory

Will man das SCLI dann starten, werden Libraries nicht gefunden.
Continue Reading

Dell System E-Support Tool (DSET)

Hallo, heute möchte ich kurz ein kleines Tool von Dell vorstellen, da ich es aktuell wieder gebrauchen konnte. Das Dell System E-Support Tool oder kurz DSET. Wer schon länger mit Servern von Dell arbeitet, kennt es bestimmt sehr gut – andere noch nicht. Was macht es? Ganz einfach. Es ist ein kleines Collect-Tool, was sämtliche Daten eures Systems einsammelt. Gibt es für Windows und Linux. Continue Reading